Geschichte des Vereins

 

Und hier geht es weiter mit der Geschichte des Vereins…

1954: Das Damenkomitee „Obstblüte“ wurde in Damenkomitee „Grün-Weiß“ umbenannt. Zum 1. Vorsitzenden wurde Josef Luhmer, zum 1. Präsidenten wurde Hermann Schliebusch gewählt.

07.11.1954: Im Saal der Gaststätte Zettelmeyer fand die 1. Kappensitzung der Karnevalsgesellschaft „Rot-Gold“ / Damenkomitee „Grün-Weiß“ Niederbachem statt. Das Damenkomitee trug zu den ersten Sitzungen Dirndl. Als Kopfschmuck wurden grün-weiße Schiffchen getragen. Die Präsidentin Anna Henseler leitete die Sitzung mit ihrem Schlachtruf:

„Wer Frohsinn pflegt und öfters lacht,

hat mehr vom Leben wie man sagt!

Doch ist man stets ein Trauerkloß

und sieht die dunklen Seiten bloß

von diesem langen Leben,

sitzt man doch meist daneben.

Drum nutz die Stunde, nutz die Zeit,

versuch es mit der Heiterkeit!

Mach dich und andere Menschen froh,

Was kommen soll, kommt sowieso!!!“

1955: Ab jetzt fanden jedes Jahr die Damensitzung an Weiberfastnacht und der Rosenmontagszug statt. Die Wagen wurden selbst gebaut.

  1. Tanzpaar: Margarete Dumke geb. Luhmer und Josef Luhmer tanzten auf „Heidewitzka“.

1959: Der 1. Vorsitzende Josef Luhmer verunglückte tödlich. Zum Nachfolger wurde Willi Wiesel gewählt.

1965 – 1968: der Rosenmontagszug ging von der Mehlemer Straße bis zum Dächelsberg und zurück zur Gaststätte Zettelmeyer. Der Elferratswagen wurde mit den alten Röcken der Damen drapiert.

1968: Die Prunksitzung fand im Saal der Gaststätte Zettelmeyer statt. Präsident Hermann Schliebusch verlieh den ersten Orden an Pfarrer Paßmann. Als Nachwuchskarnevalist wurde Gerhard Förster als „schöne Jung“ der Hausorden von Jutta Lankow verliehen. Weitere Stimmungsmacher: Gesangsduo Josef Luhmer und Willi Schmitz; Ria Zettelmeyer als Frau Eulalia Schmitz und die Seelenwanderung; Günter Kurenbach als „armer Ehemann“ und „doofer Heini“; „Jugenderinnerungen“ von Paul Zettelmeyer. Auf der Jahreshauptversammlung trat Heinz Lankow die Nachfolge von Willi Wiesel als 1. Vorsitzender an.

18.01.1969: große Prunksitzung

13.02.1969: Weiberfastnachtsitzung des Damenkomitees „Grün-Weiß“ unter der Leitung von Präsidentin Anna Henseler im Saal der Gaststätte Zettelmeyer

01.02.1969: große Sitzung der KG „Rot-Gold“ im Saal Harzem in Birresdorf. Für Tanzmariechen Jutta Lankow und ihren Tanzoffizier Rolf Bertram wurden Uniformen in den Vereinsfarben angefertigt.

15.02. und 16.02.1969: Preis-Maskenbälle

17.02.1969: Rosenmontag – „Ene Besuch im Zoo“ war für das Damenkomitee Grün-Weiß die Erstürmung der Drachenfelsschule. Dort hatten sich vier Ratsherren mit dem Gemeindeschlüssel verschanzt. Die Gilde der federfuchsenden Zunft, angeführt von Ratsherr Fritz Niebel, hisste nur allzu gern unter der bedingungslos vorgetragenen Narrenattacke die Kapitulationsfahne. Exbürgermeister Sebastian Luhmer, hatte auch diesmal keine Chance, dem Ansturm Paroli zu bieten. Danach fand der Karnevalsumzug statt.

Motto 1970: „Es mag in der Welt so manches geschehen, aber der Niederbachemer Karneval darf nicht untergehen!

1970: Schließung der Gaststätte Zettelmeyer

17.01.1970: karnevalistischer Abend unter der Leitung des Vorsitzenden Heinz Lankow im Casino der Reitschule Rodderberg. Nach dem Sturm auf die Niederbachemer Schule und der Überwältigung der Obrigkeit fand der Karnevalsumzug statt. Neben den selbst gebauten Wagen sorgten die Spielmannszüge aus Gelsdorf, Adendorf und Birresdorf für die richtige Stimmung.

1970 – 1972: keine Räumlichkeit für Veranstaltungen mehr

1972: Anna Henseler legte auf der Jahreshauptversammlung das Amt der Präsidentin nieder. Agnes Förster wurde als Nachfolgerin gewählt. Als Nachfolger für Heinz Lankow wurde Ewald Kraus in das Amt des 1. Vorsitzenden gewählt.

15. Januar 1973: Man beschließt, dass die Veranstaltungen in einem geheizten Festzelt stattfinden. Die Organisation übernahm der Vorsitzende Ewald Kraus. Keiner ahnte, dass die Veranstaltungen 22 Jahre im Festzelt durchgeführt werden.

April 1973: Auf der Jahreshauptversammlung legte Hermann Schliebusch das Amt des Präsidenten nieder. Zum Nachfolger wurde Josef Hüllen gewählt. Ewald Kraus legte das Amt des 1. Vorsitzenden nieder, Nachfolger wurde Josef Anheier.

1974: Gründung des Niederbachemer Männerballettes. Gründungsmitglieder waren Josef Anheier und Hans Riegel. Unter der Leitung von Frau Frömbgen tanzten nach Melodien von Richard und Johannes Strauß in gelben, rosa und blauen Ballettröckchen Hans Riegel, Josef Anheier, Jakob Förster, Willi Schmitz, Ernst Schmitt, Paul Zettelmeyer und Josef Hüllen. Hans Riegel „schwebte“ mit Tanzpartner Josef Anheier als Primaballerina über die Bühne.

Januar 1974: Seniorenkaffee der Kath. Frauengemeinschaft wurde zum 1. Mal durch die KG „Rot-Gold“ ausgerichtet.

April 1974: Josef Anheier legte das Amt des 1. Vorsitzenden nieder und Ewald Kraus wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.

06.02.1975: Weiberfastnachtssitzung im Hotel Dahl. Achtköpfige Clownsgruppe konnte besonderes Lob einheimsen. Cowboys und Seebären tanzten mit Haremsdamen und Pußtamädchen bis in den frühen Morgen nach den Klängen der Hans-Steinbach-Combo.

1975: Gründung der 1. Kindertanzgruppe nach einer Idee von Hanni Lankow und Josef Anheier. Trainerin Frau Frömbgen. Weil die Stiefel zu teuer waren, zog man einfach weiße Kniestrümpfe an.

Tanzpaar: Monika Förster und Gerd Kurztusch.

Kindertanzpaar: Petra Schmitz und Andreas Schmidt, der später von Wolfgang Beth abgelöst wurde.

Die Kindertanzgruppe mit ihren Tanzpaaren hatten unter der Führung von Hanni Lankow unzählige Auftritte, vom Ländchen bis nach Bonn.

1976: Neues Tanzpaar: Elli Klein mit ihrem Tanzoffizier Juppi Mecklenbroich.

Beim Sturm auf die Obrigkeit hatte der Damen-Elferrat jetzt Verstärkung durch die Kindergarde. Denn für die Rathausstürmung gab es einen Betrag in unsere Vereinskasse.

17.02.1977: Weiberfastnachtssitzung. Für die Kindertanzgruppe wurden neue Röcke angeschafft. Motto 1978: „Närrische Fahrt“

Die Karnevalsgesellschaft „Rot-Gold“ feierte ihr 25jähriges Jubiläum

02.02. – 06.02.1978: Weiberfastnacht, Karnevalssamstag. Preismaskenball und Rosenmontag nach dem Zug: Veranstaltungen im beheizten Festzelt auf dem Dorfplatz.

28.04.1978: Auf der Jahreshauptversammlung wurde beschlossen, dass die Trennung Damenkomitee „Grün-Weiß“ und Karnevalsgesellschaft „Rot-Gold“ aufgehoben wird. Neuer Name: Karnevalsgesellschaft „Rot-Gold“.

Motto 1979: „10 Jahre Wachtberg-Blu(e)ten“

1979: Für den Damen-Elferrat wurden Uniformen in den Farben der Männer-Unifomen – rot-gold –  angefertigt: Rote Jacken mit gelbem Kragen und gelben Faltenröcken. Das Emblem auf den Jacken entwarf Ewald Kraus.

1980: Leitung der Weiberfastnachtssitzung Präsident Josef Hüllen, da die Präsidentin Agnes Förster aus familiären Gründen verhindert war.

18./19.10.1980: Jahresausflug der Mitglieder

1981: Wagenaufbau in Form des Rolandsbogens. (Höhe insgesamt 4,25 m).

1982: für den diesjährigen Karnevalswagen wurde das Motto „Ernte“ gewählt.

03.03.1982: die Karnevalsgesellschaft „Rot-Gold“ 1953 Niederbachem wurde in das Vereinsregister unter der lfd. Nr. 4713 des Amtgerichtes Bonn eingetragen. Sie trägt jetzt den Zusatz e.V.

Motto 1983: „30 Jahre im Drachenfelser Ländchen“: Die Karnevalsgesellschaft „Rot-Gold“ feierte ihr 30-jähriges Bestehen.

1983: Jahreshauptversammlung – Zum Nachfolger von Ewald Kraus als 1. Vorsitzender wurde Heinz Glitsch gewählt. Dieter Kistner übernahm das Amt des Präsidenten von Josef Hüllen.

01.10.1983: Jahresausflug der Mitglieder

Motto 1984: „Ein Herz für den Karneval“

01.03.1984: Weiberfastnacht – Durch die Sitzung führte Präsidentin Agnes Förster. Die inzwischen gegründete Frauentanzgruppe tanzte auf der Weiberfastnachtssitzung. Der Kaffee wurde den jecken Weibern von unseren reizenden „Serviermädchen“ – H.J. Drenk, Klaus Wolber, Paul Gieseke, Hans Riegel, Heinz Glitsch und Hermann Blaufuß – serviert.

03.03.1984: Karnevalssamstag – Bis tief in die Nacht schunkelte und tanzte man zu Karnevalsmusik.

04.03.1984: Preismaskenball

05.03.1984: Rosenmontag – Der Rosenmontagszug fand unter Beteiligung des Tambour-Chors Lannesdorf, der Fidelen Burggrafen, der Bergfunken Muffendorf und der Dorfvereine statt. Anschließend ging es im beheizten Festzelt weiter.

07.04.1984: Jahreshauptversammlung

26.05.1984: Wanderung der Mitglieder

01.09.1984: Grillabend der Mitglieder

Motto 1985: „Mach mit im Niederbachemer Karneval“

13.02.1985: Frauentanzgruppe und Männerballett tanzten beim Gemeindekarneval in Berkum

14.02.1985: Weiberfastnacht: Präsidentin Agnes Förster führt durch ein buntes Programm

16.02. – 18.02.1985: Karnevalsball am Samstag, Sonntag Preismaskenball, Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

23.03.1985: Jahreshauptversammlung

08.06.1985: Wanderung

14./15.09.1985: Jahresausflug nach Brüssel

16.11.1985: Sessionseröffnung im Pfarrheim der Kath. Kirchengemeinde St. Gereon

 

Motto 1986: „Baachemer Knüngel“

06.02.1986: Weiberfastnachtssitzung unter der Leitung von Präsidentin Agnes Förster

07.02.1986: zum 1. Mal wurde eine Jugenddisco durchgeführt

08.02.1986: Karnevalsball

09.02.1986: Preismaskenball

10.02.1986: Rosenmontag: Zugweg musste wegen Schnee und Eisglätte verkürzt werden

Alle Veranstaltungen waren ein voller Erfolg. Es spielte die Kapelle „The Mobbys“.

11.04.1986: Jahreshauptversammlung

07.06.1986: Wanderung

 

Motto 1987: „Baachemer Früchte“

26.02.1987: Weiberfastnachtssitzung unter der Leitung von Präsidentin Agnes Förster. Wie schon in den Vorjahren servieren die „Serviermädchen“ den jecken Weibern ihren Kaffee.

27.02.1987: Jugenddisco

28.02.1987: Karnevalssamstagsball

01.03.1987: Preismaskenball

02.03.1987: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

Alle Veranstaltungen waren ein voller Erfolg.

24.04.1987: Heidi Kistner wurde auf der Jahreshauptversammlung als Präsidentin des Damenelferrates und Nachfolgerin von Agnes Förster gewählt.

28.06.1987: Wanderung

 

Motto 1988: „Baachemer U(h)rzeiten“

11.02.1988: Weiberfastnachtssitzung unter der Leitung von Präsidentin Heidi Kistner

12.02.1988: Jugenddisco

13.02.1988: Karnevalssamstag Kostümball

14.02.1988: Preismaskenball

15.02.1988: Rosenmontagszug: mit einem prächtigen Prinzenwagen und den dazugehörigen Tollitäten präsentierte sich ein Niederbachemer Kegelklub mit Prinzessin Ralfine I. (Amedick) und Prinz Wolfgang I. (Beth). Weitere Zugmitwirkende: Baachemer als Neandertaler mit ins Haar geflochtenen Knochen; Jungschützen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft als Baachemer Ur-Säck; Mitglieder des Männergesangvereins „Concordia“ und des Junggesellenvereins als „Steinklopfer“ vom Steinbruch Dächelsberg, Sträflinge in gestreiften Drillichanzügen, bewacht von bewaffneten und uniformierten Wärtern. Anschließend ging es zum Ball ins beheizte Festzelt.

1988: Beitritt der Karnevalsgesellschaft „Rot-Gold“ 1953 Niederbachem dem Regionalverband Karnevalistischer Korporationen Rhein-Mosel-Lahn e.V. (RKK)

April 1988: Jahreshauptversammlung

25.05.1988: Gründung des neuen Kindertanzcorps der KG „Rot-Gold“ unter der Leitung von Elke Zettelmeyer. Monika Trimborn übernahm nach dem Rücktritt von Elke Zettelmeyer die Leitung der 15 Kinder zählenden Gruppe

12.06.1988: Wanderung

15./16.10.1988: Jahresausflug ins benachbarte Ausland (Geheimnis oder Überraschung des Vorstandes)

12.11.1988: Auftritt des Männerballettes bei der Prinzenvorstellung der KG Grün-Gelb Fritzdorf

 

Motto 1989: „Baachemer Treibjagd“

Januar 1989: 1. Auftritt der Kindertanzgruppe im Pfarrheim Niederbachem. Es folgte ein Auftritt im Limbachstift in Berkum.

02.02.1989: Weiberfastnacht: Präsidentin Heidi Kistner führte durch die Sitzung mit einem tollen Programm.

03.02.1989: Freitags Disco

04.02.1989: Karnevalssamstag Tanz

05.02.1989: Sonntag Preismaskenball

06.02.1989: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

April 1989: Jahreshauptversammlung

10.09.1989: Fahrt ins „Blaue“ als Jahresausflug

 

Motto 1990: „Baachemer Träume“

1990: Weiberfastnachtssitzung unter der Leitung von Präsidentin Heidi Kistner. Hanni Lankow als Gastarbeiter und Hildegard Riegel als Schwester Käthe traten als „Eigengewächse“ auf

07.04.1990: Jahreshauptversammlung

 

1991: Ausfall aller karnevalistischen Veranstaltungen wegen des Golfkrieges.

April 1991: Jahreshauptversammlung

 

Motto 1992: „Baachemer Dollheiten“

27.02.1992: Weiberfastnachtssitzung unter der Leitung von Präsidentin Heidi Kistner. Wie schon in den Vorjahren servierten die „Serviermädchen“ den jecken Weibern ihren Kaffee.

29.02.1992: Karnevalssamstagsball

01.03.1992: Preismaskenball

02.03.1992: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

Alle Veranstaltungen waren ein voller Erfolg.

April 1992: Jahreshauptversammlung Wolfgang Hüllen wurde als 1. Vorsitzender und Nachfolger von Heinz Glitsch gewählt

03.07.1992: Heidi Kistner trat als Präsidentin auf der Mitgliederversammlung zurück. Zur Nachfolgerin wurde Monika Trimborn gewählt.

12.07.1992: RKK-Tag in Breisig. Die KG nahm an dieser Veranstaltung teil

29.08.1992: 1. Sommerfest auf dem Dorfplatz in Niederbachem

13.09.1992: Tagesausflug an die Mosel und nach Trier

 

Motto 1993: „Baachem wie et is un wie et wor“. Die Karnevalsgesellschaft „Rot-Gold“ wurde 40 Jahre alt.

1993: In diesem Jahr erschien zum 1. Mal eine Festzeitschrift. Sie wurde gestaltet von Hans-Joachim Trimborn. Als Sitzungspräsident fungierte Andreas Salm.

13.02.1993: 1. Kinderkostümfest

14.02.1993: 1. Prunksitzung

18.02.1993: Weiberfastnachtssitzung: Präsidentin Monika Trimborn leitete durch ein tolles Programm

20.02.1993: Kostümball am Samstag

21.02.1993: Preismaskenball

22.02.1993: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

April 1993: Jahreshauptversammlung

21.08.1993: 1. Sommerfest: Christel und Erich Jürgen Koch überreichten anlässlich des 40jährigen Bestehens dem 1. Vorsitzenden Wolfgang Hüllen eine selbstgefertigte Standarte.

18.09.1993: Vereinstour nach Idar-Oberstein

13.11.1993: Sessionseröffnung. Die Standarte wurde bei einer festlichen Messe in der Pfarrkirche St. Gereon in Niederbachem von Pfarrer Rolf Berchem geweiht. Herrn Berchem freute, „dass der Verein sich immer noch dem alten Brauchtum stellt und Frohsinn und Kirche miteinander verbindet.“ Anschließend wurde in der Grillhütte des Hotel Dahl gefeiert.

 

Motto 1994: „Trotz Drache im Nacke, losse mer et knacke“.

Die Planung eines Dorfsaales in Niederbachem rückte immer näher. Mit „Drache“ war die Gemeinde Wachtberg gemeint.

05.02.1994: Kinderkostümfest

06.02.1994: Prunksitzung mit Spitzenkräften des Rheinischen Karnevals mit anschließendem Tanz

10.02.1994: Weiberfastnachtssitzung

11.02.1994: Disco

12.02.1994: Tanz in den Karneval mit Maskenprämierung

13.02.1994: Buntes Karnevalstreiben

14.02.1994: Rosenmontagszugszug mit anschließendem Ball. Der Zugweg des Rosenmontagszuges wurde auf die heutige Strecke geändert: Mehlemer Straße – Austraße – Konrad-Adenauer-Straße bis zum Dorfplatz

16.04.1994: Jahreshauptversammlung

09.07.1994: Auftritt des Kindertanzcorps beim Sommerfest der KG Hetzbröde e.V. Adendorf

20.08.1994: Sommerfest der KG Rot-Gold verbunden mit einem Freundschaftstreffen

04.- 06.11.1994: Jahresausflug ins Inntal an der deutsch-österreichischen Grenze

12.11.1994: Messe zu Ehren der Lebenden und Verstorbenen der KG „Rot-Gold“ mit anschließender Sessionseröffnung.

Erstmals wurde den Uniformträgern der neue Gesellschaftsorden neben dem Sessionsorden verliehen. Der Gesellschaftsorden ist ab jetzt Bestandteil der Uniform.

Zur 11jährigen, 22jährigen und 33jährigen Vereinszugehörigkeit wurden Mitglieder mit einer Urkunde und Ehrenabzeichen geehrt. Der 1. Vorsitzende Wolfgang Hüllen rief im Auftrag des Vorstandes erstmalig einen Senat ins Leben. Der Senat besteht aus Mitgliedern, die sich innerhalb des Vereins besondere Verdienste erworben haben bzw. sich um das Wohl des Vereins und die Ermöglichung seiner Veranstaltungen in besonderer Weise bemühen.

 

Motto 1995: „Janz Baachem spellt verröck“

Januar 1995: Baubeginn des Niederbachemer Dorfsaales

18.02.1995: Kinderkostümfest

19.02.1995: Große Prunksitzung

23.02.1995: Weiberfastnachtssitzung

24.02.1995: Disco

25.02.1995: Kostümball mit Maskenprämierung

26.02.1995: Karnevalistischer Frühschoppen

27.02.1995: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

1995: Zum letzten Mal fanden die Karnevalsveranstaltungen im beheizten Festzelt statt

22.04.1995: Jahreshauptversammlung: Robert Wiesel jun. übernahm von Dieter Kistner das Amt des Präsidenten.

06.05.1995: Teilnahme der KG Rot-Gold bei Rhein in Flammen auf dem Schiff als Vereinstour

09.09.1995: 1. Baachemer Oktoberfest im Festzelt auf dem Schulhof der Gemeinschafts-Grundschule Niederbachem

10.09.1995: Bayrischer Frühschoppen mit Kinderbelustigung

11.11.1995: Uniform- und Ordensfest nach der Hl. Messe in der Pfarrkirche St. Gereon

Herbst 1995: Der Innenausbau des Dorfsaales wird unter Mitwirkung einiger Mitglieder der KG und der anderen Ortsvereine zügig vorangetrieben.

 

Motto 1996: „Baachemer Fründe stonn zesamme“

10.02.1996: Kinderkostümfest: Es wurde in einem, ohne gelegten Holzboden, fast fertigen Dorfsaal gefeiert.

11.02.1996: Große Prunksitzung: Als Schirmherr fungierte Michael Hofmann und durchschnitt ein Band.

15.02.1996: Weiberfastnachtssitzung unter der Leitung von Monika Trimborn

17.02.1996: Preismaskenball

18.02.1996: Karnevalistischer Frühschoppen

19.02.1996: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

20.02.1996: Teilnahme beim Zug der KG Hetzbröde in Adendorf

19.04.1996: Jahreshauptversammlung: Thorsten Koch wurde als erster Standartenträger und Josef Anheier als erster Zeugwart gewählt.

21.04.1996: Einweihung des Dorfsaales unter Mitwirkung aller Vereine, der Gemeindevertretung und der Geistlichkeit. Frau Anna Henseler, Ehrenpräsidentin und frühere Besitzerin des Henseler Hofes, wohnte dieser Feier bei.

14.09.1996: Oktoberfest

15.09.1996: Bayerischer Frühschoppen

19.10.1996: außerordentliche Mitgliederversammlung: Wolfgang Hüllen trat als 1. Vorsitzender zurück. Nachfolger wurde Erich Jürgen Koch.

08. – 10.11.1996: Jahresausflug an den Chiemsee

16.11.1996: Sessionseröffnung nach der Hl. Messe in der Kath. Pfarrkirche St. Gereon

 

Motto 1997: „4 x 11 dat is doch klor – mer maache wigger mit Humor“

1997: KG Rot-Gold feierte ihr jeckes 44jähriges Jubiläum

Das Männerballett tritt jetzt als „Baachemer Kruttlabbesse“ auf.

Der Name „Baachemer Kruttlabbesse“ bedeutet, ins Hochdeutsche übersetzt: „Die Krautjungen aus Bachem“. In Niederbachem standen bis in die 70-er Jahre fünf Krautfabriken. Die männlichen Jugendlichen wurden damals landläufig als „Kruttlabbesse“ bezeichnet. Bei der Namenssuche kam Hans Riegel auf die glorreiche Idee, dem Männerballett den Namen „Baachemer Kruttlabbesse“ zu geben.

02.02.1997: Prunksitzung: Ehrenpräsidentin Anna Henseler und Agnes Anheier wurden für 44jährige Mitgliedschaft geehrt

06.02.1997: Weiberfastnachtssitzung

08.02.1997: großer Maskenball

10.02.1997: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

19.04.1997: Jahreshauptversammlung

13./14.09.1997: Oktoberfest mit bayerischem Frühschoppen

15.11.1997: Sessionsauftakt: erstmals öffentlich im Henseler Hof mit einem bunten Rahmenprogramm. Als brillanter Redner und Kenner des Dorfkolorits entpuppte sich Rolf Zettelmeyer. Als besonderer Programmpunkt wurde ein Karnevalsprinz angekündigt: Prinz Karl der I. (Erich Jürgen Koch) von Alkersheim  (alter Bezirk der Niederbachemer Region um den heutigen Sportplatz). Angeführt wurde der Zug von Bernhard Büthke. Ein Schellenbaumträger, zwei Trommler des Niederbachemer Junggesellenvereins, Marketenderinnen und ein Tanzmariechen bildeten das Gefolge. Mariechen Daniela Koch legte einen Solotanz aufs Parkett.

 

Motto 1998: „Nix bliev wie et wor, Baachem fiert 1200 Johr

Session 1997-1998: Niederbachem feierte sein 1200jähriges Bestehen. Viele Funde in unserer Gegend zeugen zwar von viel älteren Siedlungen. Ein Dokument von 798 beweist das Alter von Niederbachem. Damals hieß Niederbachem „Bacheim“.

14.02.1998: Kinderkostümfest

15.02.1998: Große Prunksitzung

19.02.1998: Weiberfastnachtssitzung unter Leitung von Präsidentin Monika Trimborn

21.02.1998: Maskenball mit Prämierung

23.02.1998: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

24.04.1998: Jahreshauptversammlung: Heinz Glitsch wurde zum 1. Senatspräsidenten gewählt

01.08.1998: Wanderung durch das Drachenfelser Ländchen

05./06.09.1998: Oktoberfest im Rahmen der 1200-Jahr-Feier. Es fand ein historischer Umzug statt

13.11.1998: Hl. Messe mit anschließender Sessionseröffnung und Ordensfest: Monika Trimborn wurde als Trainerin der Kindertanzgarde verabschiedet. Neue Trainerinnen: Dorothea Gent und Rita Schröder. Unsere Kindertanzgarde bekam 1999 neue Kleidung in den Farben der KG „Rot-Gold“

 

Motto 1999: „Euro hin, Euro her och Baachemer sin Europäer“.

06.02.1999: Kinderkostümfest

07.02.1999: Große Prunksitzung

11.02.1999: Weiberfastnachtssitzung unter Leitung von Präsidentin Monika Trimborn

13.02.1999: Maskenball mit Prämierung

15.02.1999: Rosenmontagszug mit anschließendem Tanz

09.04.1999: Jahreshauptversammlung

11.06.1999: Ehrenpräsidentin Anna Henseler starb einen gewaltsamen Tod

11./12.09.1999: Oktoberfest vor dem „Henseler Hof“

Im Sommer 1999 wurde ein Gedenkstein zur Erinnerung an die 1200-Jahr-Feier auf dem Dorfplatz mit allen Ortsvereinen eingeweiht.

 

Motto 2000: „Ob Krieche oder laache – 2000 losse mer et in Baachem kraache“.

26.02.2000: Kinderkostümfest

27.02.2000: Prunksitzung

02.03.2000: Weiberfastnachtssitzung – Leitung Präsidentin Monika Trimborn

04.03.2000: Statt des Maskenballs fand erstmals eine Karnevalsparty mit Schlagerrallye statt

06.03.2000: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

14.04.2000: Jahreshauptversammlung Erich Jürgen Koch stand als 1. Vorsitzender nicht mehr zur Wahl. Nachfolger wurde Heinrich Schröder.

Josef Pung übernahm von Thorsten Koch die Standarte als neuer Standartenträger.

11.11.2000: Sessionseröffnung: die Feier bekam einen neuen Namen: „Baachemer Ovend“. Für 11jährige Mitgliedschaft wurden Natascha Kistner, Daniela, Thorsten, Christel und Erich-Jürgen Koch geehrt.

 

Motto 2001: „Baachem is dat Hätz der Welt, wo et jedem Jecke jood jefällt“.

17.02.2001: Kinderkostümfest – Moderation Erich Jürgen Koch

18.02.2001: Prunksitzung

22.02.2001: Weiberfastnachtssitzung – Leitung Präsidentin Monika Trimborn

24.02.2001: Große Karnevalsparty

26.02.2001: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball

31.08.2001: die KG präsentiert sich unter www.rot-gold-niederbachem.de im Internet. Webmaster für den Verein ist Thorsten Koch.

17.11.2001: Sessionseröffnung im „Henseler Hof“

Vorstellung des neuen Damenordens durch die Präsidentin Monika Trimborn. Dieser gehört für die Damen des Elferrates statt des Gesellschaftsordens zur Uniform.

 

Motto 2002: „Baachem 2002 – Karneval is ken Hexerei“.

02.02.2002: Kinderkostümfest

03.02.2002: Prunksitzung

07.02.2002: Weiberfastnachtssitzung

09.02.2002: Große Karnevalsparty

11.02.2002: Rosenmontagszug mit anschließendem Ball.

19.04.2002: Jahreshauptversammlung: Wahl des geschäftsführenden Vorstands. Heinrich Schröder legte das Amt des 1. Vorsitzenden nieder. Nachfolger wurde Erich Jürgen Koch. Für Dieter Schneller übernahm Marco Janitzki das Amt des Geschäftsführer. Neuer 1. Schatzmeister wurde Therese Thrun. Erweiterter Vorstand: In vorgezogener Wahl bekam Manfred Liessem den Posten des 2. Schatzmeister.

16.11.2002: Sessionseröffnung im „Henseler Hof“

Für 11jährige Mitgliedschaft wurden Michael Risch und für 22jährige Mitgliedschaft Helga Glitsch, Heinz Glitsch und Marianne Hundt mit einer Urkunde und dem Abzeichen in Bronze und Silber geehrt

November 2002: Eltern und Kinder der Tanzgruppen stellten zum 1. Mal einen Weihnachtsbaum vor dem „Henseler Hof“ auf. Gestiftet wird der Baum von Robert Schreiber.

 

Motto 2003: „50 Johr sin jetz vorbei mit Humor un Narretei“.

Die Karnevalsgesellschaft Rot-Gold feiert ihr 50jähriges Bestehen.

09.02.2003: Kinderkostümfest

10.02.2003: 1. Wachtberger Männerballettfestival mit 14 Männerballetten

23.02.2003: Jubiläumsprunksitzung unter der Moderation Erich Jürgen Koch.

27.02.2003: Präsidentin Monika Trimborn moderierte ihre 11. Weiberfastnachtssitzung.

Die Kindergarde konnte beim Rosenmontagszug zum 1. Mal mit einem eigenen Karnevalswagen teilnehmen.

09.05.2003: Angelika Höricke übernahm auf der Jahreshauptversammlung von Heinz Glitsch das Amt der Senatspräsidentin. Neuer Schriftführer: Gabriele Janitzki; Neuer Zugleiter: Gerd Wichmann; 2. Zugleiter: Georg Thrun.

28.06.2003: Festkommers im Dorfsaal mit vielen befreundeten Vereinen. Der Vizepräsident des RKK Günter Dillenburger nahm Ehrungen verdienter Mitglieder vor: Hanni Lankow (Bronze), Heinz Glitsch (Silber) und Hans Riegel (Gold). Die Gründungsmitglieder Agnes und Josef Anheier wurden vom 1. Vorsitzenden Erich Jürgen Koch zu Ehrenmitgliedern ernannt.

29.06.2003: musikalischer Frühschoppen. Anschließend fand mit den Orts- und befreundeten Karnevalsvereinen, dem Tambourcorps Züllighoven, der Bläserband der Meckenheimer Stadtsoldaten und des Musikzuges der Prinzengarde Meckenheim der Festumzug statt.

17.10.2003: außerordentliche Mitgliederversammlung: Monika Trimborn trat als Präsidentin zurück. Christel Koch wurde zur Nachfolgerin gewählt.

15.11.2003: Sessionseröffnung im „Henseler Hof“. Für 11jährige Vereinszugehörigkeit wurden Sonja Ludwig und Birgit Kraus mit der Nadel in Bronze geehrt.

27.11.2003: Aufstellen des Weihnachtsbaumes (gestiftet von Robert Schreiber) auf dem Dorfplatz.

 

Motto 2004: „Nix is unmöglich in Baachem“.

07.02.2004: Kinderkostümfest

08.02.2004: 2. Wachtberger Männerballettfestival

19.02.2004: Weiberfastnachtssitzung unter der Moderation von Präsidentin Christel Koch

21.02.2004: Saturday-Night-Fever-Party

23.02.2004: Rosenmontagszug mit anschließender Megaparty

23.04.2004: Jahreshauptversammlung. Der geschäftsführende Vorstand wurde in seinen Ämtern bestätigt. Erweiterter Vorstand: In vorgezogener Wahl übernahm Klaus Wolber das Amt des Pressewart.

13.11.2004: Sessionseröffnung im „Henseler Hof“. Die Standarte wurde 11 Jahre alt.  Für 11jährige Vereinszugehörigkeit wurden Josef Grüner, Helmut Bonkowski, Thomas Müller und Ulrike Michael mit der Nadel aus Bronze geehrt. Hanni Lankow wurde für 44jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

20.11.2004: Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Dorfplatz

 

Motto 2005: „Och wenn mer net me gerad` stonn, der Karneval muss wigger jonn“.

29.01.2005: Kinderkostümfest

03.02.2005: Weiberfastnachtssitzung unter der Moderation von Präsidentin Christel Koch

05.02.2005: Karnevalsparty

07.02.2005: Rosenmontagszug mit anschließender Megaparty

Das Männerballett-Festival fand 2005 nicht statt.

22.02.2005: Dorothea Gent & Rita Kraus treten als Trainer der Kindertanzgarde zurück.

01.03.2005: Der 1. Vorsitzende Erich Jürgen Koch legt sein Amt nieder. Der 2. Vorsitzende Ralf Kraus übernimmt die Geschäfte bis zur Jahreshauptversammlung.

15.03.2005: Präsidentin Christel Koch legte ihr Amt nieder

23.04.2005: Jahreshauptversammlung. In vorgezogener Wahl wird Dieter Schneller zum 1. Vorsitzenden gewählt. Wahl des erweiterten Vorstands. Neue Präsidentin: Monika Trimborn; Neuer 2. Schatzmeister: Josef Pung; Neuer Schriftführer: Mechthilde Wolber.

09.05.2005: Die Bearbeitung der Internetseite übernimmt Marco Janitzki.

05.07.2005: Rosi Waldow wird neue Trainerin der Kindertanzgarde. Birgit Kraus übernimmt die Schriftführung.

27.08.2005: Sommerfest der Mitglieder

12.11.2005: Sessionseröffnung im „Henseler Hof“: folgende Mitglieder wurden mit einer Urkunde und der entsprechenden Nadel geehrt: für 11jährige Mitgliedschaft Marion Graw, Cornelia Kraus, Karl Kutscher, Detlef Schmitt, Eduard Sieger und Hans-Jürgen Wolter; für 22jährige Mitgliedschaft Willi Westerhoff und Robert Wiesel jun.; für 33jährige Mitgliedschaft Franz Jonen.

19.11.2005: der Weihnachtsbaum wurde auf dem Dorfplatz aufgestellt.

 

Motto 2006: „Baachem hät schöne Ecke un och de dollste Jecke“.

28.01.2006: das 3. Wachtberger Männerballettfestival fand unter der Schirmherrschaft von Günter Kurenbach und der Moderation von Wolfgang Beth statt.

29.01.2006: Kinderkostümfest

23.02.2006: 1. „Baachemer Mädchensitzung“ fand unter der Moderation von Präsidentin Monika Trimborn statt. Der Elferrat trat im neuen Outfit auf. Man hatte sich für Clownshosen in den Vereinsfarben rot-gold mit den passenden Poloshirts, Schuhen und Strümpfen entschieden.

25.02.2006: Karnevalsparty

27.02.2006: Rosenmontagszug mit anschließender Megaparty.

11.04.2006: Birgit Kraus tritt als Schriftführerin der Kindertanzgarde zurück.

21.04.2006: Jahreshauptversammlung. Wahl des geschäftsführenden Vorstands. Ralf Kraus tritt als 2. Vorsitzender zurück. Nachfolger ist Hans-Jörg Metze. Neuer 2. Zugleiter: Detlef Kraus.

16.05.2006: Neue Schriftführerin der Kindertanzgarde wird Gabriele Janitzki.

30.09.2006: Planwagenfahrt der Mitglieder durch das Drachenfelser Ländchen mit anschließender Grillparty.

11.11.2006: Sessionseröffnung im „Henseler Hof“: folgende Mitglieder wurden mit einer Urkunde und der entsprechenden Nadel geehrt: für 11jährige Mitgliedschaft Bernhardt und Hildegard Büthke, Carina Gent, Philip Gent, Günter Kurenbach, Melanie Pung, Sandra Pung, Fritz Remer, Dieter Schneller, Robert Schreiber, Heinrich Schröder, Rita Schröder, Georg Thrun, Therese Thrun, Rolf Zettelmeyer; für 22jährige Mitgliedschaft Josef Groß.

02.12.2006: Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Dorfplatz.

 

Motto 2007: „Baachemer Jecke kann nix erschrecke“

27.01.2007: 4. Wachtberger Männerballettfestival: Es fand, wie im Vorjahr, unter der Schirmherrschaft von Günter Kurenbach und der Moderation Wolfgang Beth statt.

28.01.2007: Kinderkostümfest

15.02.2007: 2. Baachemer Mädchensitzung unter der Leitung von Präsidentin Monika Trimborn.

17.02.2007: Saturday Night Fever Party

18.02.2007: Karnevalssonntag: zum 1. Mal findet der „Karneval für de dritte Plöck“ statt. Zu Musik von Peter Meurer kann geschunkelt und getanzt werden.

19.02.2007: Rosenmontagszug mit anschließender Megaparty

20.04.2007: Jahreshauptversammlung. Der erweiterte Vorstand wird in seinen Ämtern bestätigt.

22.09.2007: Tagesausflug mit Bus und Brohltalbahn, Abschluss in der „Grünen Gans“ in Niederbachem

13.+14.10.2007: Die KG richtet zum 1. Mal die Kirmes aus.

17.11.2007: Sessionseröffnung im „Henseler Hof“: geehrt wurden folgende Mitglieder mit einer Urkunde und der Nadel in Bronze für 11Jährige Mitgliedschaft Jennifer und Melanie Amedick, Dorothea und Werner Gent, Ralf Gibs, Winfried John, Silvia Klemmer, Christel Kurenbach, Josef Pung, Michaela und Nadine Schröder, Klaus Spittek; mit der Nadel in Silber für 22jährige Mitgliedschaft Ralf Amedick, Detlef Kraus, Jürgen Radspieler; mit der Nadel in Gold für 33jährige Mitgliedschaft Ludgera und Bernd Blum, Marlene Gräfen, Angelika Höricke, Gisela Schmitt, Mechthilde und Klaus Wolber. Werner Strüder übernahm von Josef Pung die Standarte und wurde zum neuen Standartenträger ernannt.

01.12.2007: Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Dorfplatz vor dem „Henseler Hof“.

 

Motto 2008: „55 Johr Jecke Tön, Baachemer Karneval es immer noch schön“

27.01.2008: Kinderkostümfest

31.01.2008: Baachemer Mädchensitzung unter der Leitung von Präsidentin Monika Trimborn

02.02.2008: Saturday Night Fever Party

03.02.2008: Zum 2. Mal findet der „Karneval für de dritte Plöck“ mit Musik von Peter Meurer statt.

04.02.2008: Rosenmontagszug mit anschließender Megaparty

18.04.2008: Jahreshauptversammlung. Wahl des geschäftsführenden Vorstands. Dieter Schneller gibt das Amt des 1. Vorsitzender an Hans-Jörg Metze ab. Roman Waldow übernimmt den Platz des 2. Vorsitzenden.

11.+12.10.2008: Ausrichtung der Kirmes

18.10.2008: Jahresausflug ins Restaurant „Bollesje“ (Gefängnis-Restaurant) in Rüdesheim, Ausklang in der „Grünen Gans“ in Niederbachem

15.11.2008: Sessionseröffnung im „Henseler Hof“: Karl-Heinz Panzer und Bettina Pung wurden für 11jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde und der Nadel in Bronze geehrt. Agnes und Josef Anheier wurden für 55 Jahre in der KG Rot-Gold mit einem Präsent und einer Urkunde geehrt.

29.11.2008: Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Dorfplatz vor dem „Henseler Hof“.

 

Motto 2009: „Ne echte Baachemer Jeck, hätt dat Hätz am rechte Fleck“

31.01.2009: 5. Wachtberger Männerballettfestival: Es fand unter der Moderation von Hans-Jörg Metze und Monika Trimborn statt. Die Schirmherrschaft hatte Günter Kurenbach übernommen.

01.02.2009: Kinderkostümfest

19.02.2009: Baachemer Mädchensitzung unter der Leitung von Präsidentin Monika Trimborn

21.02.2009: Saturday Night Fever Party

22.02.2009: Karneval für de dritte Plöck

23.02.2009: Rosenmontagszug mit anschließender Megaparty

24.04.2009: Jahreshauptversammlung. Der erweiterte Vorstand wurde neu gewählt. Neuer Pressewart: Detlef Kraus; Neuer Schriftführer: Nicole Schwien; Neuer 2. Zugleiter: Kevin Janitzki.

10. – 11.10 2009: Kirmes in Niederbachem ausgerichtet von der KG.

17.10.2009: Tagesausflug nach Birgel/Vulkaneifel zur „Historischen Wassermühle“, Ausklang in der Gaststätte „Im Ländchen“ in Gimmersdorf.

14.11.2009: Sessionseröffnung im „Henseler Hof“: für 11jähriges Vereinsjubiläum wurde Joachim Gent und für 33jähriges Vereinsjubiläum Ralf Kraus geehrt.

30.11.2009: Der Weihnachtsbaum wird aufgestellt.

 

Motto 2010: „Baachemer Ländchen, traumhaft schön – Eimol im Johr kölsche Tön“

30.01.2010: 6. Wachtberger Männerballettfestival, Schirmherr: Günter Kurenbach, Moderation: Monika Trimborn & Hans-Jörg Metze.

31.01.2010: Kinderkostümfest

11.02.2010: Monika Trimborn leitet die „Baachemer Mädchensitzung“.

13.02.2010: Karnevalsparty mit DJ Frank.

15.02.2010: Rosenmontagszug mit anschließender Party im Dorfsaal „Henseler Hof“.

08.04.2010: Gerd Wichmann tritt von seinem Amt als Zugleiter zurück.

23.04.2010: Jahreshauptversammlung. Der geschäftsführende Vorstand wird wie folgt gewählt. Neuer 1. Vorsitzender Roman Waldow; Neuer 2. Vorsitzender Marco Janitzki; Neuer Geschäftsführer Hans-Jörg Metze.

05.08.2010: Roman Waldow, Hans-Jörg Metze, Therese Thrun und Nicole Schwien treten mit sofortiger Wirkung von Ihren Ämtern zurück.

17.09.2010: Außerordentliche Mitgliederversammlung: Es werden neu gewählt. 1. Vorsitzender Wolfgang Beth; 1. Schatzmeister Werner Gent; Geschäftsführer Christian Bracht; Protokollführerin Dorothea Gent, 1. Zugleiter Gerd Wichmann.

 

04.10.2011: Dorothea Gent wird neue Trainerin der Kindertanzgarden.

09.+10.10 2010: Kirmesveranstaltung unter Leitung der KG Rot-Gold.

13.11.2010: Sessionseröffnung im Dorfsaal „Henseler Hof“: Für 11jährige Mitgliedschaft wurden mit Urkunde und der Bronzenen Anstecknadel geehrt: Gabriele & Marco Janitzki sowie Claudia & Hans-Jörg Metze.

27.11.2010: Wie jedes Jahr stiftet Robert Schreiber den Weihnachtsbaum, der durch die KG auf dem Dorfplatz aufgebaut wird.

Motto 2011: „Ob Rään oder Schnie, Karneval in Baachem is jeck wie nie“

19.02.2011: Aufgrund mangelnder Anmeldungen muss das Männerballettfestival abgesagt werden. Als Ersatz wird eine neue Veranstaltung (Apres Ski Party mit DJ Thommy Sommer) mit vollem Erfolg durchgeführt.

20.02.2011: Das Kinderkostümfest wird dieses Mal von Yvonne Strüder geleitet.

03.03.2011: Baachemer Mädchensitzung unter der Leitung von Präsidentin Monika Trimborn

05.03.2011: Die Samstags Party bekommt neuen Namen und neues Konzept: „Caipirinha Fete“. DJ Frank legt vor vollem Haus auf.

07.03.2011: Rosenmontagszug mit anschließender Megaparty

15.04.2011: Jahreshauptversammlung im Henseler Hof: Der erweiterte Vorstand wird gewählt. Neue 2. Schatzmeisterin wird Dorothea Gent, Neue Protokollführerin wird Gabriele Striefler. Zum neuen 2. Zugleiter wird Sascha Büthke bestellt.

08+09.10.2011: Die KG Rot-Gold richtet zum 5. Mal die Niederbachemer Kirmes aus.

12.11.2011: Sessionseröffnung: Mit Urkunde und bronzener Anstecknadel für 11jährige Mitgliedschaft wurden Jacqueline Janitzki und Gerhard Wichmann geehrt.

19.11.2011: Ausflug zur Brauereibesichtigung der Bitburger Brauerei/Eifel mit anschließendem Abstecher zur „Grünen Hölle“ am Nürburgring.

26.11.2011: Der Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz wird nun schon im 10. Jahr von der Karnevalsgesellschaft aufgebaut. Dieses Jahr wird der Baum von Reinhold Arenz gestiftet.

 

Motto 2012: „Dreimol Alaaf ob Baachemer Klaaf“

04.02.2012: Die „Apres Ski“ Party mit DJ Thommy Sommer wird zum 2. mal mit Erfolg durchgeführt.

05.02.2012: Auf dem Kinderkostümfest ist mal wieder der Bär los. Regie hat zum ersten Mal: Laura Dresen.

16.02.2012: Volles Haus auf der „Baachemer Mädchensitzung“.

18.02.2012: „Caipirinha Fete“, die zweite. DJ Frank legt wie immer routiniert auf.

20.02.2012: Rosenmontagszug mit anschl. Megaparty.

20.04.2012: Jahreshauptversammlung: Der geschäftsführende Vorstand stet zur Wahl. Neuer Geschäftsführer wird Roman Waldow. In vorgezogener Wahl kommt Ralf Kraus als neuer Präsident in den Vorstand. Heinrich Schröder wird als neuer Senatspräsident bestätigt. Auf Vorschlag des Vorstand’s wird Robert Wiesel von der Versammlung einstimmig zum Ehrenpräsidenten ernannt.

13.+14.10.12: Kirmes in Niederbachem unter Leitung der KG.

17.11.2012: Sessionseröffnung: Kiki Wichmann und Pascal Wiesel haben 11jähriges Vereinsjubiläum, Detlef Kraus feiert sein 33jähriges Jubiläum. Hanni Lankow & Hildergard Riegel werden zu Ehrenmitgliedern ernannt (über 50 Jahre Mitglied der KG).

 

Motto 2013: „Mir sin Baachem, un dat schon 60 Johr“

03-11.02.13: Die Karnevalsveranstaltungen der Gesellschaft werden wieder mit Erfolg durchgeführt.

12.04.2013: Jahreshauptversammlung: Wahl des erweiterten Vorstandes: Als neue Kraft verstärkt Hermann Esser den Vorstand als Pressewart. Ebenfalls neu wird der Posten des Zugleiters mit Hans-Jörg Metze besetzt. Die restlichen Mitglieder des erweiterten Vorstandes werden in Ihren Ämtern bestätigt.

15.06.2013: Claudia Metze, Anja Plogmann, Resi Thrun und Bettina Pung treten aus dem Elferrat aus.

03.07.2013: Auf der Vorstandssitzung gibt Monika Trimborn bekannt, das Sie aus gesundheitlichen Gründen von Ihrem Amt als Präsidentin des Vereins mit sofortiger Wirkung zurücktritt.

05.07.2013: Der restliche Elferrat löst sich auf.

12.+13.10.13: Ausrichtung der Niederbachemer Kirmes durch die KG.

16.11.2013: Helga & Heinz Glitsch werden auf der Sessionseröffnung für 33jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Anstecknadel in Gold geehrt. Ralf Kraus bekommt Urkunde und Anstecknadel für 44 Jahre Mitgliedschaft in der KG.

 

Motto 2014: „Singe Laache Danze, in Baachem klappt dat janze“

23.02.2014: Kinderkostümfest unter der Leitung von Laura Dresen.

27.02.2014: „Baachemer Mädchensitzung“ mit neuem Sitzungsleiter (Wolfgang Beth) ist ein voller Erfolg.

01-03.03.14: Die Samstagsparty sowie der Rosenmontagszug mit anschl. Party sind wieder mal sehr gut besucht.

11.04.2014: Jahreshauptversammlung: Nach den Berichten des 1. Vorsitzenden, Geschäftsführers und des 1. Schatzmeisters sowie der Kassenprüfer wird der Vorstand entlastet. Für die folgenden Neuwahlen wird Günter Kurenbach einstimmig zum Wahlleiter bestimmt. Wolfgang Beth (1. Vorsitzender), Marco Janitzki (2. Vorsitzender) und Roman Waldow (Geschäftsführer) stehen nicht mehr zur Wahl. Es wird wie folgt gewählt: 1. Vorsitzender = kein Kandidat, keine Wahl; 2. Vorsitzender = kein Kandidat, keine Wahl; Geschäftsführer = kein Kandidat, keine Wahl. Werner Gent wird in seinem Amt als 1. Schatzmeister bestätigt. In vorgezogener Wahl wird Gisela Strüder zum neuen Protokollführer. In ebenfalls vorgezogener Wahl kann das Amt des Zugleiters nicht neu besetzt werden. Günter Kurenbach bricht die Wahlen nunmehr ab. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung zwecks Neuwahlen wird für den 23.05.2014 anberaumt.

23.05.2014: Außerordentliche Mitgliederversammlung. Neuwahlen. Es wird wie folgt gewählt: 1. Vorsitzender – Marco Janitzki; 2. Vorsitzender – Roman Waldow; Geschäftsführer – Jacqueline Janitzki; Zugleiter – Kevin Janitzki.

11.+12.10.2014: Ausrichtung der Niederbachemer Kirmes durch die KG unter dem Motto „Oktober-Fest“

15.11.2014: Sessionseröffnung

 

Motto 2015: „Ob Knaatsch oder Knies, de Fastgelovend mäht uns keiner mies“

08.02.2015: Kinderkostümfest

12.02.2015: Baachemer Karnevalsparty statt Mädchensitzung

14-16.02.15: Die Samstagsparty sowie der Rosenmontagszug mit anschl. Party sind wieder mal sehr gut besucht.

17.04.2015: Jahreshauptversammlung: Nach den Berichten des 1. Vorsitzenden, Geschäftsführers und des 1. Schatzmeisters sowie der Kassenprüfer wird der Vorstand entlastet.  Es wird wie folgt gewählt: Vereinspräsident= Ralf Kraus, Protokollführer = Gisela Strüderl; 2.Schatzmeister = Dorothea Gent; Pressewart = Hermann Esser; 1. Zugleiter = Christian Bracht

10.+11.10.2015: Ausrichtung der Niederbachemer Kirmes durch die KG unter dem Motto „Oktober-Fest“

24.10.2015: Mietgliederversammlung

14.11.2015: Sessionseröffnung

 

Motto 2016: „Mit viel Witz und Überschall –  ín den Baachemer Karneval“

08.04.2016: Jahreshauptversammlung: Nach den Berichten des 1. Vorsitzenden, Geschäftsführers und des 1. Schatzmeisters sowie der Kassenprüfer wird der Vorstand entlastet. Marco Janitzki (1. Vorsitzender), Roman Waldow (2. Vorsitzender) und Jaqueline Janitzki (Geschäftsführer) stehen nicht mehr zur Wahl. Es wird wie folgt gewählt: 1. Vorsitzender = Werner Gent; 2. Vorsitzender =Angelika Höricke; Geschäftsführer = Christian Bracht; 1. Schatzmeister = Dorothea Gent; 2. Schatzmeister = Carina Gent.

Für unsere Chronik suchen wir immer Informationen und Bildmaterial.
Falls Sie solche besitzen, wenden Sie sich bitte an den 1. Vorsitzenden oder ein KG-Mitglied, dass Sie kennen.

 

Die Vorsitzenden der KG „Rot-Gold“ 1953 Niederbachem e.V.

1954 – 1959    Josef Luhmer verstorben 1959

1959 – 1968    Willi Wiesel   verstorben 1991

1968 – 1972    Heinz Lankow           verstorben 1983

1972 – 1973    Ewald Kraus  verstorben 2000

1973 – 1974    Josef Anheier

1974 – 1983    Ewald Kraus  verstorben 2000

1983 – 1992    Heinz Glitsch

1992 – 1996    Wolfgang Hüllen

1996 – 2000    Erich Jürgen Koch

2000 – 2002    Heinrich Schröder

2002 – 2005    Erich Jürgen Koch

2005 – 2008    Dieter Schneller

2008 – 2010    Hans-Jörg Metze

2010 – 2010    Roman Waldow

2010 – 2014    Wolfgang Beth

2014 – 2016   Marco Janitzki

2016 – 2018   Werner Gent

2018   Wolfgang Beth

 

 

Die Präsidentinnen der KG „Rot-Gold“ 1953 Niederbachem e.V.

1953 – 1972    Anna Henseler           verstorben 1999

1972 – 1987    Agnes Förster

1987 – 1992    Heidi Kistner

1992 – 2003    Monika Trimborn

2003 – 2005    Christel Koch

2005 – 2013    Monika Trimborn

 

Die Präsidenten der KG „Rot-Gold“ 1953 Niederbachem e.V.

1954 – 1973    Hermann Schliebusch           verstorben 1978

1973 – 1983    Josef Hüllen   verstorben 1994

1983 – 1995    Dieter Kistner

1995 – 2012    Robert Wiesel jun.

2012 – 2018    Ralf Kraus

2018  Robert Wiesel jr.

 

Die Senatspräsidenten der KG „Rot-Gold“ 1953 Niederbachem e. V.

1998 – 2003    Heinz Glitsch

2003 – 2010    Angelika Höricke

2011    Heinrich Schröder